Nach Suchkriterien filtern:

Materialien

Materialdatenbank

Materialdatenbank: Junge Frau in Bibliotheksarchiv
Foto: Ingram Publishing

Diese Datenbank enthält Unterrichtsmaterialien der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales rund um das Thema Sozialpolitik. Die Materialien sind nach Zielgruppen, Themen und Medien sortiert. Bitte geben Sie ein Suchwort ein, und grenzen Sie die Suche mit den aufklappbaren Suchkriterien weiter ein. Die Suchkriterien können einzeln oder kombiniert angeklickt werden.

Hinweis: Die PDF-Dateien in der Datenbank sind ab Ausgabe 2012/2013 barrierefrei gestaltet. Mit den aktuellen Browser-Versionen werden sie standardmäßig im integrierten PDF-Viewer angezeigt, was zu Fehlfunktionen führen kann. Für eine einwandfreie Darstellung die Dateien bitte mit der rechten Maustaste und Ziel speichernherunterladen und im Adobe Reader öffnen.

Vorschau-Bild vom Arbeits-Blatt Unfall-Versicherung in Leichter Sprache
Sekundarstufe I - Leichte Sprache
Inklusion - Sicherheit
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeits-Blatt erfahren die Schüler,
wie die gesetzliche Unfall-Versicherung sie absichert.
Außerdem lernen sie,
welche Aufgaben Berufs-Genossenschaften haben.
Und welche Vorschriften es gibt,
damit in der Schule und bei der Arbeit keine Unfälle passieren.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Kriterien der Berufswahl
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeitsblatt Kriterien der Berufswahl wird erläutert, welche inneren (persönlichen) und äußeren (sozialen) Kriterien es gibt und warum man sich bewusst damit auseinandersetzen sollte. Anhand von drei Fallbeispielen wird gezeigt, auf welchen Wegen junge Menschen zu ihren Berufen gekommen sind.

Vorschaubild des Schaubilds: Kriterien der Berufswahl
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Auf dem Schaubild Kriterien der Berufswahl verdeutlichen zwei Grafiken, wie die Auswahlkriterien von Jobsuchenden von der Schulbildung abhängen und welche Orientierungshilfen sie bei der Berufswahl am häufigsten nutzen.

Vorschaubild des Schaubilds: Arbeit und psychische Gesundheit
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt - Sicherheit
Dokument (PDF)

Auf dem Schaubild Arbeit und psychische Gesundheit zeigen die Ergebnisse einer Umfrage, welche die häufigsten Stressfaktoren bei der Arbeit sind. In einer Tabelle werden Arbeitsbelastungen und geeignete Präventionsmaßnahmen gegenübergestellt. Es wird erläutert, wie Arbeitgeber die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern können.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Arbeit und psychische Gesundheit
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt - Sicherheit
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeitsblatt Arbeit und psychische Gesundheit wird erklärt, wie sich die Veränderungen der Arbeitsbedingungen auf die psychische Verfassung der Arbeitnehmer auswirken. Anhand zweier Fallbeispiele werden Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und die betriebliche Eingliederung nach längerer Erkrankung vorgestellt.

Vorschau-Bild vom Arbeits-Blatt Mit-Bestimmung in Leichter Sprache
Sekundarstufe I - Leichte Sprache
Berufswelt - Inklusion
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeits-Blatt für die Schule geht es um Mit-Bestimmung im Betrieb.
Auszubildende erfahren,
welche Rechte und Pflichten sie haben.
Und an wen sie sich wenden können,
wenn Fragen oder Probleme mit der Ausbildung auftauchen.
Eine Tabelle zeigt,
welche Aufgaben und Rechte ein Betriebs-Rat hat.

Vorschaubild des Schaubilds: Berufschancen von Mädchen und Jungen
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Auf dem Schaubild Berufschancen von Mädchen und Jungen wird ein Überblick über die beliebtesten Ausbildungsberufe von Frauen und Männern gegeben. Ein Säulendiagramm zeigt anhand der schulischen Bildung nach Altersklassen, wie sich der Bildungsstand für Frauen und Männer in den vergangenen Jahrzenten verändert hat.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Berufschancen von Mädchen und Jungen
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeitsblatt Berufschancen von Mädchen und Jungen werden Fallbeispiele von jungen Berufstätigen in geschlechteruntypischen Berufen vorgestellt. Ein Interviewauszug erläutert die Ursachen für die unterschiedliche Berufswahl von Frauen und Männern und bietet Lösungsansätze zur Überwindung von gesellschaftlichen Vorurteilen und Rollenerwartungen.

Vorschaubild des Schaubilds Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Das Ausbildungsplatzangebot und die Bewerber passen in Deutschland (noch) nicht richtig zusammen. In den Schaubild Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt wird der Anteil der unbesetzten Ausbildungsstellen und die Schulbildung der erfolglosen Bewerber in den letzten fünf Jahren dargestellt. Außerdem gibt das Schaubild einen Überblick über beliebte und unbeliebte Ausbildungsberufe.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Berufswahl: Wo werden Auszubildende gesucht?
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Trotz guter Startbedingungen auf dem deutschen Ausbildungsmarkt gibt es viele unbesetzte Ausbildungsplätze und erfolglose Bewerber. Auf dem Arbeitsblatt Berufswahl: Wo werden Auszubildende gesucht? wird dieses Passungsproblem anhand eines Fallbeispiels zweier ähnlicher, aber unterschiedlich beliebter Berufe erklärt. Außerdem werden die Ausbildungsbedingungen aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Vorschaubild des Schaubilds: Zuwanderer auf dem Arbeitsmarkt
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt
Dokument (PDF)

Im Schaubild Zuwanderer auf dem Arbeitsmarkt wird der Anteil der Erwerbstätigen und Arbeitslosen innerhalb verschiedener Gruppen der Staatsangehörigkeit dargestellt. Ein Faktencheck gibt Auskunft über den Wahrheitsgehalt von gängigen Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen und Asylbewerbern.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Sozialpolitik im Jahr 2016
Sekundarstufe I - Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Politik - Berufswelt - Sicherheit
Dokument (PDF)

Mit Hilfe des Arbeitsblatts Sozialpolitik im Jahr 2016 kann anhand von konkreten Beispielen und Fragen recherchiert werden, welche Auswirkungen sozialpolitische Gesetze und Neuerungen im Alltag haben. Das Arbeitsblatt beinhaltet einen Webquest (englisch für Spurensuche im Internet) zu dem Themen BAföG, Kindergeld, Krankenversicherung, Rente, Pflege und Flüchtlinge.

Lehrer
Politik
Artikel (HTML)

Die Literaturliste zum aktuellen Thema Neues in 2016 bietet Link- und Lesetipps zur ergänzenden Lektüre.

Lehrer
Politik
Artikel (HTML)

Lehrkräfte finden hier zum aktuellen Thema Neues in 2016 Informationen zu Lernzielen und methodisch-didaktische Hinweise.

Lehrer
Politik
Artikel (HTML)

Die Hintergrundinformationen zum aktuellen Thema Neues in 2016 bieten eine Übersicht der wichtigsten gesetzlichen Neuerungen, vor allem in den Bereichen Arbeits- und Sozialpolitik sowie zu den Themen Gesundheit, Pflege und Europa.

Vorschau-Bild vom Arbeits-Blatt Ausbildungs-Start in Leichter Sprache
Sekundarstufe I - Leichte Sprache
Berufswelt - Inklusion
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeits-Blatt für die Schule gibt es Informationen für Berufs-Anfänger.
Sie erfahren, was eine Pflicht-Versicherung ist.
Und warum Sozial-Abgaben von ihrem Lohn abgezogen werden.
In einer Liste steht,
um was Auszubildende sich vor ihrer Ausbildung kümmern müssen.
Zum Beispiel eine Kranken-Kasse aussuchen und ein Konto bei einer Bank einrichten.
Es steht auch darin,
welche Dinge der Arbeit-Geber erledigt.
Und was im Ausbildungs-Vertrag stehen muss.

Vorschaubild des Arbeitsblatts: Berufsunfähig – was nun?
Sekundarstufe II - Berufseinsteiger
Berufswelt - Sicherheit
Dokument (PDF)

Auf dem Arbeitsblatt Berufsunfähig – was nun? wird der Unterschied zwischen Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit erklärt. Drei Fallbeispiele veranschaulichen mögliche Unfälle oder Krankheiten, die zu einem Verlust der Arbeitskraft im gelernten Beruf führen können. Es wird deutlich, dass Berufsanfänger dagegen kaum geschützt sind, es sei denn, es handelt sich um einen Arbeitsunfall.

Seiten