Arbeitslosigkeit Stempel

Sozial-Versicherung bei Arbeitslosigkeit

Was tun, wenn du deinen Job verlierst?

Für jeden Menschen ist es ein Schock,
wenn er plötzlich arbeitslos wird.
Zum Beispiel, weil der Betrieb zu macht.

Es ist oft schwierig für arbeitslose Menschen,
wieder einen Job zu finden.
Die Zeiten ändern sich schnell.
Dadurch sind die arbeitslosen Menschen
oft nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Aber man darf nicht aufgeben!
Die Agentur für Arbeit hilft.
 

 

Wie hilft die Agentur für Arbeit?

Stefan ist 33 und von Beruf Kfz-Mechatroniker.
Er war arbeitslos.
Mit der Hilfe von der Agentur für Arbeit hat er aber
schnell wieder einen Job gefunden.

Er sagt: 

Der Chef hat uns gesagt,
dass er den Betrieb schließen muss.
Wir waren sehr geschockt.
Mein Kollege sagte mir,
dass ich mich gleich an die Agentur für Arbeit wenden kann.
Obwohl ich den Job noch ein paar Monate hatte.
Die Agentur für Arbeit hat viele von meinen Kosten gezahlt.

Zum Beispiel:
Fahrtkosten zu den Bewerbungs-Gesprächen.
Dann habe ich einen Job gefunden.
Ich war nur 6 Wochen lang arbeitslos. 
 

 

Stefan, 33, Kfz-Mechatroniker aus Eschwege

Zitat arbeitslosigkeit

Die Agentur für Arbeit erkennst du am roten Zeichen wie auf dem Bild:

Bild: Agentur für die Arbeit

Welche Folgen hat Arbeitslosigkeit für die Menschen?

Arbeitslose Menschen können sich schlecht fühlen:
Sie können das Gefühl bekommen:

  • Die Gesellschaft braucht mich nicht.
  • Ich bin wertlos.

Und natürlich haben sie auch weniger Geld zum Leben.

Welche Hilfen gibt es für arbeitslose Menschen?

Wenn Menschen arbeitslos werden,
hilft ihnen der Staat mit Geld.
Das Geld heißt: Arbeitslosen-Geld.
Das Geld kommt aus der Arbeitslosen-Versicherung.
In die Arbeitslosen-Versicherung zahlen
alle Beschäftigten und Arbeitgeber ein.
Der Staat hilft auch noch mit Weiterbildungen und Kursen.
Damit arbeitslose Menschen leichter einen Job finden können.
 

Wie bekommen arbeitslose Menschen Arbeitslosen-Geld?

Das Arbeitslosen-Geld kommt nicht von selbst auf das Konto.
Wenn du arbeitslos wirst,
musst du dich so schnell wie möglich
bei der Agentur für Arbeit melden.
Dann bekommst du das Arbeitslosen-Geld.

Wie lange du das Arbeitslosen-Geld bekommst,
hängt von deinem Alter ab.
Und davon,
wie lange du schon
in die Arbeitslosen-Versicherung eingezahlt hast.

Arbeitslose Menschen unter 50 Jahren können höchstens
1 Jahr Arbeitslosen-Geld bekommen.
Arbeitslose Menschen über 50 Jahren können höchstens
2 Jahre Arbeitslosen-Geld bekommen.

Was passiert dann?

Haben die Menschen nach den oben genannten Zeiten
immer noch keinen Job gefunden?
Dann bekommen sie Arbeitslosen-Geld 2.
Das wird auch Hartz IV genannt.

Dieses Geld kommt aus Steuern.
Nicht aus der Arbeitslosen-Versicherung.
Das Vermögen von arbeitslosen Menschen
muss unter einem bestimmten Betrag sein,
damit sie Hartz IV bekommen.

Bei Hartz IV werden auch die Miete und die Heizkosten gezahlt.
Allein-Erziehende oder Schwangere bekommen extra Geld.
Zum Beispiel für einen Kinderwagen oder Kleidung.