Aktuelle Umfrage

Ausbildungsmarkt

Umfrage Ausbildungsmarkt: Ausbilder mit zwei Azubis.
Foto: Fotolia/Monkey Business

Während viele Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben, finden nicht alle Jugendlichen einen Ausbildungsplatz in ihrem Wunschberuf. Die Unternehmen klagen: „Die Jugendlichen bringen nicht die nötige Ausbildungsreife mit“. Die Gewerkschaften kontern: „Die Ausbildungsqualität und die Arbeitsbedingungen sind in manchen Berufen und Branchen zu schlecht.“ Was also soll man tun, damit Betriebe und Jugendliche zusammenfinden?

Hier gibt es ein Arbeitsblatt, ein Schaubild und Hintergrundinformationen zum Thema Ausbildungsmarkt.

Umfrage: Wie kann man Betriebe und Azubis zusammenbringen?

Die Ausbildungsqualität muss besser werden. Betriebe mit miesen Bedingungen dürfen sich nicht wundern, wenn sie keinen finden.
15% (9 Stimmen)
Die Jugendlichen müssen sich mehr anstrengen. Mit schlecht qualifizierten Schulabgängern können die Betriebe nichts anfangen.
12% (7 Stimmen)
Die Schule muss mehr Berufsorientierung bieten. Jugendliche werden nicht genügend auf eine Ausbildung vorbereitet.
34% (20 Stimmen)
Der Staat muss Migranten, Geflüchteten und Benachteiligten helfen, damit Betriebe auch schwer vermittelbare Azubis nehmen.
10% (6 Stimmen)
Wenn immer mehr Schulabgänger ins Studium wechseln, gibt es immer weniger Azubis. Die Berufsausbildung muss aufgewertet werden.
29% (17 Stimmen)
Gesamtstimmen: 59