Tarifautonomie

Als Tarifautonomie bezeichnet man das Recht der Tarifvertragsparteien, eigenständig und ohne staatliche Einflussnahme Tarifverhandlungen zu führen.

Die Tarifautonomie ist im Grundgesetz verankert. Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände oder einzelne Arbeitgeber legen selbstständig die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen in Tarifverträgen fest. Die Tarifvertragsparteien müssen sich dabei aber an geltende Gesetze halten.

 

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Jo B. Das Job-Lexikon, Bonn 2016