Rehabilitation und Teilhabe

  • Zum Lexikoneintrag in Leichter Sprache geht es hier.
     

Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Erwerbsfähigkeit haben Anspruch auf Unterstützung, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

Sie können folgende Hilfen zur Rehabilitation, also Eingliederung, erhalten:

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation umfassen alle erforderlichen Heilmaßnahmen wie ärztliche Behandlungen, Kuren und Therapien.
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben helfen Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Erwerbsfähigkeit, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu bekommen oder zu behalten (Rehabilitation beruflich, Einrichtungen).
  • Die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und Teilhabe werden ergänzt durch unterhaltssichernde Leistungen, wenn während der Rehabilitation keine Berufstätigkeit ausgeübt werden kann.
  • Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft erleichtern Menschen mit Behinderung die Eingliederung in die Gesellschaft. Sie sollen genauso wie Menschen ohne Behinderungen am gemeinschaftlichen Leben teilhaben können.
     

Tipp

Umfangreiche Informationsmaterialien zu den Themen Rehabilitation und Teilhabe gibt es beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales unter www.bmas.de.

Internet

www.einfach-teilhaben.de
www.gemeinsam-einfach-machen.de

 

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Jo B. Das Job-Lexikon, Bonn 2016