Fachschule

An Fachschulen können Berufserfahrene eine berufliche Weiterbildung machen.

Voraussetzung für den Fachschulbesuch ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mehrjährige Berufstätigkeit. Den Teilnehmern soll ein beruflicher Aufstieg ermöglicht werden. Vollzeitbildungsgänge dauern in der Regel mindestens zwölf Monate, Teilzeitlehrgänge entsprechend länger. An einigen Fachschulen kann auch die Fachhochschulreife erworben werden.

 

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Jo B. Das Job-Lexikon, Bonn 2016