Kinder-Geld

  • Zum Lexikon-Eintrag in Alltags-Sprache geht es hier.
     

Alle Eltern haben ein Recht auf Kinder-Geld.
Wenn sie in Deutschland wohnen.

Das gilt auch:

  • Wenn Sie aus dem Ausland sind.
    Und wenn Sie eine Nieder-Lassungs-Erlaubnis haben.
    Oder eine Aufenthalts-Erlaubnis.
  • Wenn Sie im Ausland leben.
    Aber in Deutschland arbeiten.
    Für eine bestimmte Zeit.
    Dafür gibt es besondere Regeln.
     

Damit Sie das Geld bekommen:
Sie müssen Formulare ausfüllen.
Man sagt auch:
Sie stellen einen Antrag.
Sie bekommen die Formulare bei der Familien-Kasse.
Die Familien-Kasse ist in der Bundes-Agentur für Arbeit.
Sie bekommen das Geld von der Familien-Kasse.
Wenn Sie bei Ämtern und Firmen vom Staat arbeiten:
Sie bekommen das Geld von Ihrem Arbeit-Geber.

Nur 1 Mensch bekommt das Kinder-Geld für ein Kind.

Sie bekommen das Geld:

  • Wenn Sie ein Eltern-Teil von einem Kind sind.
    Oder wenn das Kind von Ihrem Ehe-Partner bei Ihnen wohnt.
    Sie können dann selbst aussuchen:
    Welcher Eltern-Teil das Kinder-Geld bekommt.
  • Wenn Ihr eigenes Kind bei Ihnen wohnt.
    Und wenn Sie von der Mutter getrennt sind.
    Oder vom Vater.
  • Wenn ein Kind bei Ihnen wohnt.
    Und wenn Sie für das Kind sorgen.
    Zum Beispiel:
    Wenn Ihr Enkel-Kind bei Ihnen wohnt.
    Oder wenn Sie ein Pflege-Kind haben.
     

Sie bekommen so lange Geld:
Bis Ihr Kind 18 Jahre alt ist.
Oder bis Ihr Kind 21 oder 25 Jahre alt ist.
Dafür gibt es bestimmte Regeln.
Es gibt auch Ausnahmen.
Zum Beispiel:
Wenn Ihr Kind eine Behinderung hat.
Vor dem 25. Geburtstag.
Und Ihr Kind kann nicht alleine für sich sorgen.
Sie bekommen dann immer Kinder-Geld für Ihr Kind.

Sie bekommen das Kinder-Geld jeden Monat.

  • Wenn Sie 1 oder 2 Kinder haben:
    Sie bekommen 184 Euro.
    Für jedes Kind.
  • Wenn Sie 3 Kinder haben:
    Sie bekommen 190 Euro.
    Für das dritte Kind.
  • Wenn Sie 4 Kinder haben oder mehr:
    Sie bekommen 215 Euro.
    Für das vierte Kind.
    Und für die weiteren Kinder.
     

Es gibt noch mehr Hilfen für Eltern:
Die Kinder-Geld bekommen.
Die Hilfe ist der Kinder-Frei-Betrag.
Und der Frei-Betrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung.
Die Hilfe bekommen Eltern bei der Steuer.
Das ist das Geld:
Was Sie an den Staat bezahlen.
Bestimmte Regeln gelten für diese Hilfen.

Auszug aus: Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales: Die Hilfe von der sozialen Sicherung für alle Menschen in Deutschland, 2015, Seite 9 bis 12, leicht bearbeitet