Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz

Es gibt ein Gesetz, in dem steht:
Menschen mit Behinderung sollen keine Nachteile haben.
Ämter sollen so sein,
dass Menschen mit Behinderung sie gut benutzen können.
Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie alle anderen Menschen auch.

Das Gesetz heißt:
Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.
Die Abkürzung dafür ist BGG.
In Leichter Sprache sagen wir: Behinderten-Gesetz.

Was steht im Behinderten-Gesetz?
Im Behinderten-Gesetz steht:
Alle Ämter sollen barrierefrei gebaut sein.
Barriere ist ein schweres Wort für Hindernis.
Zum Beispiel:
Eine Treppe ist eine Barriere für Rollstuhl-Fahrer.
Barrierefrei heißt:
Es gibt keine Hindernisse für Menschen mit Behinderung.

Im Behinderten-Gesetz steht auch:
Menschen mit Behinderung sollen bei den Ämtern alles gut verstehen können.
Zum Beispiel:
Es gibt Gebärden-Sprache,
damit gehörlose Menschen alles verstehen können.

Blinde Menschen bekommen Informationen in Blinden-Schrift.
Oder auf einer CD.
Dann können sie sich die Informationen vom Computer vorlesen lassen.

Im Behinderten-Gesetz steht auch:
Internet-Seiten von Ämtern sollen so sein,
dass Menschen mit Behinderung sie gut benutzen können.
Zum Beispiel:
Auf den Internet-Seiten muss es Informationen in Leichter Sprache geben.

Die Vereine von Menschen mit Behinderung
dürfen vor Gericht klagen.
Zum Beispiel wenn ein Amt
sich nicht an das Behinderten-Gesetz hält.
In schwerer Sprache heißt das:
Verbands-Klage.

Im Behinderten-Gesetz steht:
Ämter sollen für alle Menschen gut zu benutzen sein.
Nicht nur die Ämter sollen gut für Menschen mit
Behinderungen zu benutzen sein.
Auch andere Häuser und Internet-Seiten und Geräte.
Zum Beispiel von einer Firma.

Vereine von Menschen mit Behinderung
können einen Vertrag mit einer Firma machen.
In dem Vertrag steht dann:
Was muss die Firma besser machen,
damit es keine Barrieren mehr gibt.
In schwerer Sprache heißt der Vertrag:
Ziel-Vereinbarung.

Im Behinderten-Gesetz steht auch:
In Deutschland gibt es eine Behinderten-Beauftragte oder
einen Behinderten-Beauftragten.

Auszug aus: Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales: Evaluation des Behinderten-Gleichstellungs-Gesetzes in Leichter Sprache, 2013, Seite 2 bis 4, gekürzt und leicht bearbeitet