Arbeits-Zeit-Gesetz

  • Zum Lexikon-Eintrag in Alltags-Sprache geht es hier.
     

Das Arbeits-Zeit-Gesetz sagt:
Wie lange Sie höchstens arbeiten dürfen.
Jeden Tag.

Und das Gesetz regelt Pausen bei der Arbeit.
Zum Beispiel:
Wie viel Pausen-Zeit Sie jeden Tag bekommen müssen:
Damit Sie sich ausruhen können.
Man sagt auch: Ruhe-Zeiten.

Das Gesetz regelt auch:
Wie viele Tage Sie hintereinander arbeiten dürfen.
An einem Stück.
Das Gesetz ist deswegen gut für Ihre Gesundheit.

Auszug aus: Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales: Die Hilfe von der sozialen Sicherung für alle Menschen in Deutschland, 2015, Seite 64, leicht bearbeitet