Umfrage

Wer soll über den Mindestlohn bestimmen?

Interaktive Umfrage zum Mindestlohn: Zwei Lagerarbeiter bei der Arbeit
Foto: Fotolia, endostock

Bundestag und Bundesrat haben die Einführung eines allgemeingültigen flächendeckenden Mindestlohns beschlossen. Damit gilt ab Anfang 2015 für alle Branchen und Regionen in Deutschland eine Lohnuntergrenze von 8,50 Euro pro Stunde. Für bestimmte Personengruppen und Berufszweige gibt es Ausnahmen und Übergangsregelungen. Die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns legt alle zwei Jahre eine Kommission fest, die sich zu gleichen Teilen aus Vertretern der Gewerkschaften und der Arbeitgeberverbände zusammensetzt.

Die Wirkung des Mindestlohns auf den Arbeitsmarkt ist umstritten. Kritiker befürchten, dass Arbeitsplätze verloren gehen, wenn Arbeitgeber höhere Löhne zahlen müssen. Befürworter halten dagegen, dass es derzeit viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland gibt, die trotz Vollzeitjob mit Leistungen aus den Sozialkassen aufstocken müssen. Die Menschen sollen von ihrer Arbeit leben können.

Hier gibt es Hintergrundinformationen, ein Arbeitsblatt und ein Schaubild zum Thema Mindestlohn.

Umfrage: Wer soll über den Mindestlohn bestimmen?