Europa-Test

Neun Fragen zur sozialen Sicherung in Europa

Frage 1 von 9: EU im Alltag
Die Europäische Union (EU) beeinflusst unseren Alltag auf vielfältige Weise. Eine Grundlage dafür bildet der gemeinsame europäische Binnenmarkt, der zollfreien Handel und Reisen ohne Grenzkontrollen ermöglicht. Die große Mehrheit der Verbraucherschutzgesetze in Deutschland geht auf EU-Initiativen zurück.
Siehe auch unter:
EU im Alltag: Zwei junge Menschen halten eine europäische Flagge hoch.
Foto: Shutterstock/ESB Professional
Auf welche Weise profitieren wir im Alltag von der EU? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Preisvorteile durch freien Einkauf von Waren in der EU
Ja
Verkehrssicherheit durch EU-weite Normung von Fahrradwegen
Nein
Lebensmittelkennzeichnungen, Hygiene- und Sicherheitsnormen
Ja
europaweites Einheitsabitur
Nein
Gesundheitsstandards für Trinkwasser
Ja
Beipackzettel für Medikamente
Ja
Frage 2 von 9: Charta der Grundrechte
Die Europäische Union gründet sich auf gemeinsame Werte: Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und Wahrung der Menschenrechte. Aus diesen Werten leiten sich Grundrechte ab, die in der Grundrechtecharta der EU verbindlich niedergelegt sind.
Siehe auch unter:
Charta der Grundrechte: Symbolbild für die Grundrechte in der Europäischen Union
Foto: Fotolia/liveostockimages
Aus dem vierten Kapitel „Solidarität“ der Grundrechtecharta ergeben sich die sozialen Mindeststandards der EU. Welche gehören dazu? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
soziale Sicherheit und soziale Unterstützung
Ja
Gesundheitsschutz
Ja
garantiertes Mindesteinkommen
Nein
gerechte und angemessene Arbeitsbedingungen
Ja
Schutz bei ungerechtfertigter Entlassung
Ja
günstiger Wohnraum
Nein
Frage 3 von 9: Mobilität und Austausch
Die Europäische Union fördert die Mobilität und Auslandsaufenthalte junger Menschen mit Erasmus+, dem Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Gefördert werden Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, engagierte Jugendliche und Lehrende.
Siehe auch unter:
Mobilität und Austausch: zwei europäische Austauschschülerinnen
Foto: Europäische Kommission
Welche Maßnahmen werden von Erasmus+ gefördert? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Auslandspraktikum
Ja
Schüleraustausch
Ja
Tauchkurs
Nein
Auslandsstudium
Ja
Berufsausbildung
Ja
Kulturreise
Nein
Frage 4 von 9: Mobilität innerhalb der EU
Vier Grundfreiheiten bilden das Fundament des Zusammenschlusses im Rahmen der Europäischen Union: freier Warenverkehr, Personenfreiheit, Dienstleistungsfreiheit und freier Kapital- und Zahlungsverkehr.
Siehe auch unter:
Mobilität innerhalb der EU: Symbolbild für die Personenfreiheit in der Europäischen Union
Foto: Pixabay/geralt
Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union können in jedem EU-Land ihrer Wahl leben und arbeiten. Was ist die rechtliche Grundlage dafür? (Eine Antwort ist richtig.)
Nein
Arbeitnehmerfreiheit
Nein
Arbeitnehmerfreizügigkeit
Ja
Arbeitnehmerfreiwilligkeit
Nein
Frage 5 von 9: Anerkennung von Abschlüssen
Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union können sich EU-weit um Arbeitsstellen bewerben. Allerdings erschweren unterschiedliche Sprachkenntnisse und Bildungssysteme die EU-weite Arbeitssuche. Es gibt jedoch Möglichkeiten, Abschlüsse auch im EU-Ausland anerkennen zu lassen.
Siehe auch unter:
Anerkennung von Abschlüssen: Eine junge Frau arbeitet in einem Handwerksbetrieb
Foto: Fotolia/Wavebreak Media
Mit dem „Europass“ können Qualifikationen in verständlicher und standardisierter Form dargestellt werden. Er enthält Vorlagen, die der Bewerber ausfüllen kann. Welche gehören dazu? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Anschreiben
Nein
Lebenslauf
Ja
Europäischer Skills-Pass (Fähigkeitenpass, Sprachenpass)
Ja
Europass Mobilität
Ja
Frage 6 von 9: Zuwanderung von Fachkräften
Wirtschaftsexperten warnen vor einem Fachkräftemangel in Deutschland, der sich bereits heute in einigen Branchen bemerkbar macht. Dieser Mangel kann durch die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland teilweise ausgeglichen werden.
Siehe auch unter:
Zuwanderung von Fachkräften: Fachkräfte aus verschiedenen Berufsfeldern
Foto: Europäische Kommission
In welchen Bereichen werden in Deutschland Fachkräfte am dringendsten gesucht? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Gesundheitswesen (Ärzte, Pflegekräfte)
Ja
Tourismus
Nein
Maschinen- und Fahrzeugbau
Ja
Medien
Nein
MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)
Ja
Elektrotechnik
Ja
Frage 7 von 9: Soziale Sicherheit in der EU
Wer überlegt, in ein anderes EU-Land zu ziehen, kann sich darauf verlassen, dass seine soziale Sicherheit und die seiner Familie geschützt ist. Die gesetzliche Grundlage hierfür bilden die EU-Verordnungen zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit.
Siehe auch unter:
Soziale Sicherheit in der EU: Symbolbild für Familien in der Europäischen Union
Foto: Pixabay/geralt
Welche Prinzipien gelten bei der Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Die soziale Sicherheit wird nach dem Recht des EU-Landes geregelt, in dem man lebt, arbeitet und Steuern zahlt.
Ja
Die soziale Sicherheit wird nach dem Recht des EU-Landes geregelt, in dem man geboren ist.
Nein
Bereits erworbene Sozialversicherungsansprüche (zum Beispiel auf Rente oder Arbeitslosengeld) bleiben auch erhalten, wenn man ins EU-Ausland zieht.
Ja
Sozialversicherungsansprüche bleiben nur erhalten, wenn man in dem EU-Land lebt, in dem sie erworben wurden.
Nein
Frage 8 von 9: Mitmachen in Europa
Alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union können die Politik in der EU und damit auch die Politik in ihrem eigenen Land mitbestimmen und mitgestalten.
Siehe auch unter:
Mitmachen in Europa: Anhörung in der Europäischen Kommission
Foto: Europäische Kommission
Wie können Bürgerinnen und Bürger die europäische Politik mitgestalten? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Alle fünf Jahre können sie bei den Europawahlen das Europäische Parlament wählen.
Ja
Im Rahmen einer Europäischen Bürgerinitiative können sie mit einer Petition die Europäische Kommission beauftragen, sich mit einem bestimmten Thema zu befassen.
Ja
Beim Europäischen Bürgerbeauftragten können sie Beschwerden über Missstände in der Verwaltung, Einrichtungen und sonstigen Stellen der EU einreichen.
Ja
Beim Europäischen Gerichtshof können sie Klagen gegen Regierungschef der Mitgliedsstaaten einreichen.
Nein
Bei der Europäischen Kommission können sie sich über einen Mitgliedsstaat beschweren, wenn dieser gegen EU-Recht verstößt.
Ja
Frage 9 von 9: Europawahlen
Alle fünf Jahre finden Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Jedem Land wird dabei eine bestimmte Zahl von Mandaten, also Parlamentssitzen, zugeordnet. Dabei wird die Größe der Bevölkerung berücksichtigt.
Siehe auch unter:
Europawahlen: Symbolbild für ein Wahlformular zum Europäischen Parlament
Foto: Pixabay/bartek001
Das Europäische Parlament ist die „Stimme der Bürger“. Was sind die wesentlichen Aufgaben des Europäischen Parlaments? (Mehrere Antworten können richtig sein.)
Ja
Genehmigung des EU-Haushalts
Ja
Kontrolle der EU-Verwaltung
Ja
Festlegung der politischen Ziele der EU
Nein
Mitwirkung an der EU-Gesetzgebung
Ja
Überwachung und Durchsetzung der EU-Gesetze
Nein