Lesetipps: Was ist gute Arbeit?

Linktipps

www.arbeitenviernull.de
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bietet auf dieser Internetseite unter der Rubrik Themenräume unter anderem Informationen zum digitalen Wandel, zur Zeit- und Ortsflexibilität sowie zu Arbeitskultur und Mitbestimmung. Im Bereich Wertewelten unter der Rubrik Mitmachen kann man mit Hilfe eines Online-Tests das eigene Idealbild von Arbeit herausfinden und sehen welcher Wertewelt man selbst angehört.

www.bdi-online.de
Im Bundesverband der Deutschen Industrie sind Wirtschaftsverbände und Arbeitsgemeinschaften der Industrie zu einer gemeinsamen Interessensvertretung organisiert. Der Verband versteht sich als Stimme der deutschen Industrie. Auf seiner Internetseite zeigt er unter der Rubrik Über den Wandel der Arbeitswelt wie sich Arbeitsplätze von heute von denen vor 125 Jahren unterscheiden und wodurch unser Arbeitsalltag künftig geprägt sein wird. In Schaubildern werden Unterschiede beispielsweise in puncto Arbeitszeiten oder bei der Entlohnung verdeutlicht.

www.bmas.de
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt sowie sozialpolitische Gesetze. Unter der Rubrik Schwerpunkte findet sich der Bereich Arbeiten 4.0, der sich mit der Frage beschäftigt, wie unsere Arbeitswelt künftig aussehen wird.

http://index-gute-arbeit.dgb.de
Der DGB-Index Gute Arbeit ist ein Instrument zur Messung der Arbeitsqualität aus Sicht der Beschäftigten. Das gleichnamige Institut arbeitet unter dem Dach des Bundesvorstands des Deutschen Gewerkschaftsbundes und veröffentlicht unter anderem Jahresreports zu verschiedenen Themen rund um das Thema gute Arbeit. Die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben wird dabei ebenso thematisiert wie etwa die Digitalisierung der Arbeit.

www.inqa.de
Zukunft sichern, Arbeit gestalten lautet das Ziel der Initiative Neue Qualität der Arbeit, in deren Steuerkreis unter anderem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Deutsche Gewerkschaftsbund sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag vertreten sind. Entscheidende Frage ist dabei: Wie kann Arbeit für Unternehmen rentabel und für Beschäftigte gesund, motivierend und attraktiv gestaltet werden? Die Initiative veröffentlicht auf ihrer Internetseite unter anderem Informationen zu den Themen Führung, Gesundheit und Chancengleichheit.

www.iwkoeln.de
Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln untersucht das weltweite und nationale Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsgeschehen. Gibt man Qualität der Arbeit in die Suchfunktion der Internetseite ein, gelangt man unter anderem zu den Ergebnissen einer Studie zu diesem Thema. Schaubilder zeigen wie sich verschiedene Einflussfaktoren, zum Beispiel die Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen, auf die Zufriedenheit der Beschäftigten auswirken.

Lesetipps

Hans-Böckler-Stiftung:
Atlas der Arbeit (Bestellnummer 30470)
Der Atlas der Arbeit der Hans-Böckler-Stiftung und des Deutschen Gewerkschaftsbundes liefert Daten und Fakten über Arbeitsbedingungen, Einkommen und Beschäftigung in Deutschland und in verschiedenen Staaten.
Kostenlose Bestellung oder Download unter: www.boeckler.de

Bundesministerium für Arbeit und Soziales:
Weißbuch Arbeiten 4.0 (Bestellnummer A883)
In dem Weißbuch werden Schlussfolgerungen aus dem vom Ministerium initiierten gesellschaftlichen Dialog Arbeiten 4.0 zusammengefasst. Im Kapitel 1 wird auf die Einflüsse der Digitalisierung, der Globalisierung, des demografischen und des kulturellen Wandels auf die Arbeitswelt eingegangen. Kapitel 2 zeigt Spannungsfelder der Arbeitswelt auf.
Kostenlose Bestellung oder Download unter: www.bmas.de

Werkheft 02 Wie wir arbeiten (wollen) (Bestellnummer A877-02)
Das Werkheft beleuchtet die neue Arbeitswelt zwischen Wirklichkeit und Ansprüchen.
Kostenlose Bestellung oder Download unter: www.arbeitenviernull.de

Initiative Neue Qualität der Arbeit:
Monitor Gewünschte und erlebte Arbeitsqualität (Bestellnummer 3091)
Der Monitor geht der Frage nach, welche Einflussfaktoren die Qualität der Arbeit aus Sicht der Beschäftigten beeinflussen. Worauf legen sie besonderen Wert? Und wie weit liegen Wunsch und Wirklichkeit bei der individuell empfundenen Qualität der Arbeit auseinander?
Kostenlose Bestellung oder Download unter: www.inqa.de

0 Antworten

Neuen Kommentar schreiben