Sozialkompass Europa

Webseite mit neuem Design

Der Sozialkompass Europa des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat ein neues Erscheinungsbild: Die Webseite wurde auf eine neue Technik umgestellt. Damit können jetzt auch Smartphones und Tablets den Sozialkompass Europa im Internet optimal darstellen.

Immer mehr Menschen nutzen heute einen Tablet-Computer oder ein Smartphone, um zu surfen. Damit Webseiten nicht nur auf dem Computer-Bildschirm, sondern auch auf den kleineren mobilen Endgeräten übersichtlich angezeigt werden, ist das sogenannte Responsive Design entwickelt worden.

Das Prinzip besteht darin, dass die Darstellung von Internetseiten so angepasst wird, dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich und nutzerfreundlich wie möglich präsentieren. Wird eine Seite aufgerufen, erkennt das System, ob das Endgerät des Nutzers ein Smartphone, Tablet oder PC ist. Automatisch passt es dann die einzelnen Elemente der Seite an die jeweilige Bildschirmbreite an: Sie werden so angeordnet, dass sie sich nicht überlagern können.

Auf diese Weise sollen alle Informationen auf Internetseiten für jedermann zugänglich gemacht werden. Zugleich bedeutet dies, dass auch für Menschen, die in ihrem Seh- oder Hörvermögen eingeschränkt sind, sämtliche Inhalte verfügbar und leicht zu erreichen sind.

Informationsangebot zu sozialen Sicherungssystemen in der Europäischen Union

Der Sozialkompass Europa ist ein interaktives Informationsangebot zu den sozialen Sicherungssystemen der Mitgliedsländer der Europäischen Union. Zentrales Element ist eine Datenbank. Zur Datenbank gehört auch ein umfangreiches Glossar sozialpolitischer Begriffe, das eine rasche Orientierung im komplexen Feld der sozialen Sicherungssysteme bietet. Es unterstützt zugleich den Einsatz der Datenbank Sozialkompass Europa in Lehre und Unterricht.

Unter der Rubrik Aktuelles gibt es News zu Trends und Entwicklungen rund um die Themen der Datenbank und die europäischen Sozialpolitik. Daneben bietet der Sozialkompass ein umfangreiches Hilfe-Angebot in Leichter Sprache sowie in Deutscher Gebärdensprache.

Ergänzt werden die Informationen der Datenbank durch weitere Begleitpublikationen sowie zusätzliche Veröffentlichungen zu den Themen Europa und Soziales. Diese können als PDF-Dateien heruntergeladen oder bestellt werden. Datenbank und Begleitpublikationen liegen zudem in Form einer DVD vor.

 

Stand September 2017